Datenschutzerklärung

a)

Diese Datenschutzerklärung soll die Besucher meiner Webseite gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung, Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung bezogener Daten informieren.

Wir nehmen Ihren Datenschutz sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich, dies entsprechend der gesetzlichen Vorschriften; bedenken Sie bitte, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken behaftet ist, ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar.

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist Herr Rechtsanwalt Wolfgang Schmatloch, Adlerstraße 12, 76133 Karlsruhe, tel.: 0721 21638, fax: 0721 26658, E-Mail: info@rechtsanwalt-schmatloch.de.

 

b)
Ich verarbeite personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von meinen Auftraggebern erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von Dritten (beispielsweise von Gerichten) zulässigerweise zur Ausführung der uns erteilten Aufträge, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von unseren Mandanten Einwilligung erhalten haben. Ferner werden personenbezogene Daten verarbeitet, die aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Schuldnerverzeichnissen) zulässigerweise gewonnen wurden. 

Relevante personenbezogene Daten bei der Stammdateneröffnung sind Name, Adresse, andere Kontaktdaten, Geburtsdatum/-ort, Staatsangehörigkeit, Familienstand. 

 

c)
Die vorab genannten personenbezogenen Daten werden zur Erfüllung der aus dem Mandatsverhältnis herrührenden vertraglichen Pflichten verarbeitet, insbesondere zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten. 

Soweit eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt wurde, ist die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Basis der Einwilligung gegeben. Diese kann jederzeit widerrufen werden. Sie gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, mir ggü. erteilt worden ist. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt.

Innerhalb meiner Kanzlei erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die zur Erfüllung meiner vertraglichen und gesetzlichen Pflichten gebraucht werden. Auch von mir eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn hierdurch mein Berufsgeheimnis und meine schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen gewahrt bleiben.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Dritte außerhalb meines Büros ist zunächst zu beachten, dass ich als Anwalt zur Verschwiegenheit über alle mandantenbezogenen Tatsachen und Wertungen verpflichtet bin.

Informationen über meine Mandanten darf ich nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, die Mandanten einwilligen oder von mir beauftragte Auftragsverarbeiter gleichgerichtet die Einhaltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung/des Bundesdatenschutzgesetzes garantieren.

Ich verarbeite und speichere Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung meiner vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass das jeweilige Mandatsverhältnis auf mehrere Jahre angelegt sein kann.

Sind die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre befristete Weiterverarbeitung ist z.B. aus steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen erforderlich.

 

d)
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO.

Beim Auskunfts- und Löschungsrecht gelten allerdings Einschränkungen nach dem Bundesdatenschutzgesetz.

 

e)
Schließlich mache ich auf ein etwaiges Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde aufmerksam.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Schmatloch